DIENSTLEISTUNGEN UND ARTEN DER TRANSAKTIONEN BEI "DIE PLATTFORM"

Bei einer Depotführung sind unterschiedliche Transaktionen erforderlich. Wir haben für Sie eine Übersicht mit hilfreichen Erläuterungen zusammengestellt.

Außerdem finden Sie hier gleich die jeweiligen Formulare für die Transaktionen.

Einmalerlag

Definition

Beim Einmalerlag wird eine einmalige Zahlung in ein Wertpapier investiert. Die Mindesthöhe des Einmalerlags ist € 2.000,-.

Wissenswertes

Der Betrag kann selbstverständlich überwiesen werden, der Einzug von einem externen Konto ist jedoch nicht möglich.  

Formular

Vermögensaufbauplan ratierlich

Definition

Bei einem Vermögensaufbauplan wird regelmäßig (monatlich oder quartalsweise) ein bestimmter Betrag investiert. Dieser Betrag, der von uns eingezogen wird, muss mindestens € 50,-- betragen. Dieser Einzug erfolgt wahlweise zum 5., 15. oder 25. des jeweiligen Monats.

Wissenswertes

Je nach Wunsch des Kunden erfolgt der Einzug für den Vermögensaufbauplan von folgendem Konto:

  • einem externen Referenzkonto
  • einem internen Verrechnungskonto

Abwicklung

Wenn der Vermögensaufbauplan ratierlich ist, wird der Ausgabeaufschlag bei jeder Durchführung abgezogen.

Alternative: siehe Vermögensaufbauplan mit Plansumme

Formular

Vermögensaufbauplan mit Plansumme

Definition

Bei einem Vermögensaufbauplan wird festgelegt, dass in regelmäßigen Abständen ein Betrag investiert wird.

Es müssen mindestens € 50,- einbezahlt werden.

Die Laufzeit beträgt zwischen 12 und 120 Monaten.

Der Einzug erfolgt in einem monatlichen Intervall zum 5., 15. oder 25.

Wissenswertes

Je nach Wunsch des Kunden erfolgt der Einzug für den Vermögensaufbauplan von folgendem Konto:

  • einem externen Referenzkonto
  • einem internen Verrechnungskonto

Abwicklung

Enthält der Vermögensaufbauplan eine Plansumme, wird der Ausgabeaufschlag im Vorhinein für die gesamte Laufzeit verrechnet.

Alternative: siehe ratierlicher Vermögensaufbauplan

 

Verkauf

Definition

Beim Verkauf wird eine Wertpapierposition entweder gesamt oder zu einem Teil aufgelöst. Die Auszahlung erfolgt einmalig.

Wissenswertes

Je nach Wunsch des Kunden schreiben wir den Erlös aus diesem Verkauf auf eines der folgenden Konten gut:

  • das interne Verrechnungskonto
  • das externe Referenzkonto
  • auf ein externes Konto des Kunden, abweichend zum Referenzkonto (Näheres siehe Verkaufsformular)

Wurde beim Konto keine Auswahl getroffen, überweisen wir automatisch auf das interne Verrechnungskonto.

Abwicklung

Wie Sie den Verkauf abwickeln ist in den Verkaufsprospekten des jeweiligen Produktes beschrieben.

Wir benötigen das vollständige Verkaufsformular im Original, wenn keine Telekommunikationserklärung vorliegt.

Der Auftrag wird umgehend in die Bearbeitung übergeben.

Formular

Auszahlungsplan

Definition

Beim Auszahlungsplan wird eine bestimmte Wertpapierposition regelmäßig abgespart, das heißt in Teilbeträgen verkauft. Der Verkauf findet jeweils zum 20. des Monats statt.

Wissenswertes

Je nach Wunsch des Kunden schreiben wir den Erlös aus dem Verkauf auf eines der folgenden Konten gut:

  • das interne Verrechnungskonto
  • das externe Referenzkonto

Formular

Umschichtung

Definition

Bei einer Umschichtung werden ein Verkauf und eine Nachfolgeinvestition in einem Auftrag durchgeführt.

Wissenswertes

Die Mindestsumme für eine Nachfolgeinvestition beträgt üblicherweise € 2.000,-.

Ist der Verkaufserlös niedriger, darf bei Umschichtungen die Mindestsumme unterschritten werden.

Abwicklung

Für die Umschichtung beachten Sie bitte die Vorgehensweisen zum Verkauf bzw. Kauf.

Formular